Neues OpenAI-Tool zur Erkennung von KI-generiertem Text

Startseite · Blog IA · Werkzeuge · Neues OpenAI-Tool zur Erkennung von KI-generiertem Text

OpenAI hat gerade eine Plattform ins Leben gerufen, mit der wir erkennen k√∂nnen, ob ein Text von einer k√ľnstlichen Intelligenz erstellt wurde. Es gibt zwar bereits viele L√∂sungen auf dem Markt, die versuchen zu erkennen, ob ein dem Tool √ľbergebener Text von einem Menschen oder von einer k√ľnstlichen Intelligenz geschrieben wurde oder ob es sich um eine Zusammenarbeit zwischen Mensch und k√ľnstlicher Intelligenz handelt.

Das neue Tool von OpenAI wird hauptsächlich auf Textmodelle trainiert, die von Erwachsenen und in englischer Sprache verfasst wurden. Deshalb warnt es uns, dass bei der Eingabe von Text in anderen Sprachen das Ergebnis möglicherweise nicht sehr genau ist.

Es scheint einige Einschr√§nkungen zu geben. So sind beispielsweise mindestens tausend Zeichen oder etwa 150 bis 250 W√∂rter erforderlich, um erkennen zu k√∂nnen, ob der Text von einer k√ľnstlichen Intelligenz erstellt wurde. Dennoch ist es nicht immer zuverl√§ssig und genau; seine Antworten sind in der Regel nicht kategorisch, so dass die M√∂glichkeit besteht, dass der Ursprung des Textes nicht mit dem Urteil des Instruments √ľbereinstimmt. Die Verwendung ist so einfach wie das Klicken auf diesen Link, das Einf√ľgen des Textes in das vorgesehene Feld und das Absenden durch Dr√ľcken der Schaltfl√§che „Submit„.

Die Verbreitung dieser Art von Instrumenten, insbesondere das vom Hersteller einer der ber√ľhmtesten k√ľnstlichen Intelligenzen der Welt entwickelte, wirft einige wichtige Fragen √ľber die von k√ľnstlichen Intelligenzen geschriebenen Texte auf:

  • Verwendet Google solche Tools oder eigene Tools, um nicht-menschliche Inhalte zu erkennen?
  • Wenn ja, h√§lt er sie f√ľr relevanter oder weniger relevant als von Menschen erstellte Inhalte?
  • Wie wirkt sich dies auf die Suchmaschinenplatzierung aus?
  • Sollten KI-generierte Inhalte als nicht-menschliche Quelle gekennzeichnet werden?

Auf vielen Websites sind bereits Artikel zu sehen, die den Inhalt auf diese Weise kennzeichnen und den Verbraucher darauf aufmerksam machen, dass der Inhalt ganz oder teilweise von einer k√ľnstlichen Intelligenz erstellt wurde.

Geschrieben von Miguel √Āngel G.P.

IT Manager | Mehr als 15 Jahre Erfahrung im Bereich Unternehmens-Informatik. Experte f√ľr Apple, Systeme, Netzwerke, Cloud, Virtualisierung, Big Data, Webdesign...
Dieser Artikel handelt von Werkzeuge und AI-Detektor.
Veröffentlicht am 13 de Februar de 2023.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert